Nissan Pirmasens, Nissan Qashqai. Unsere Jahreswagen Angebote!

Nissan Qashqai Jahreswagen – für Ihre Mobilität in Pirmasens

Nissan Qashqai Jahreswagen sind Gebrauchtwagen, die perfekt nach Pirmasens passen. Gegenüber älteren Modellen brauchen Sie nur geringfügig tiefer in die Tasche zu greifen und sichern sich doch ein Fahrzeug, das fast noch neu ist. Hintergrund ist die gesetzliche Vorgabe, dass jeder Nissan Qashqai Jahreswagen vor maximal zwölf Monaten zum ersten Mal zugelassen wurde. Das Fahrzeug wurde entsprechend noch nicht einmal ein Jahr auf den Straßen von Pirmasens oder anderenorts bewegt und ist gerade einmal gut eingefahren. Wir schwören auch deshalb auf Nissan Qashqai Jahreswagen, weil sich diese Autos zu einem rekordverdächtig günstigen Preis und dem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten lassen. Und das macht uns natürlich Spaß.

 

Auch, wenn ein Nissan Qashqai Jahreswagen noch fast neu ist, lassen wir es niemals an Sorgfalt fehlen. Bevor wir ein Fahrzeug nach Pirmasens verkaufen, durchläuft es eine Reihe an Checks und Kontrollen in unserer Meisterwerkstatt. Wir prüfen kritisch und nach strengsten Kriterien und erst, wenn keinerlei Mängel gefunden wurden, geht es in den Verkauf. Hier profitieren auch unsere Kundinnen und Kunden aus Pirmasens von cleveren Finanzierungsangeboten und Ratenzahlung. Wir achten darauf, dass jeder Nissan Qashqai Jahreswagen als echtes Schnäppchen daherkommt und in den meisten Fällen steigen Sie in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration. Erkennbar ist dies daran, dass all die viel gelobten Extras und Assistenten an Bord sind und die Motoren mehr PS mit weniger Verbrauch kombinieren.

Aus Pirmasens auf schnellem Weg zu Auto Hübner

In Pirmasens leben rund 40.000 Einwohner. Die Stadt liegt nur wenige Kilometer von der deutsch-französischen Grenze entfernt und gehört zu Rheinland-Pfalz. Von hier ist es nicht weit in den östlich angrenzenden Pfälzerwald und die Namensgebung geht auf den heiligen Pirminius zurück und in den ersten Jahrhunderten gehört der Ort stets zum Kloster Hornbach. Die erste Erwähnung in einer Urkunde datiert auf 860 und auch in den folgenden Jahren hält stets die Kirche die Herrschaft, sei es als Bistum Metz oder Bistum Speyer. Ab dem zwölften Jahrhunderte übernahmen verschiedene Grafen , vor allem aus Zweibrücken, die Ägide, später folgten noch die Graftschaft Hanau-Lichtenberg und Hessen-Darmstadt. Die Stadtrechte wurden Pirmasens erst 1763 verliehen und der Landgraf von Hessen-Darmstadt verlegte seine Residenz in den Ort. Aus dieser Zeit stammen viele der heute noch sehenswerten Bauten und unter anderem beherbergte Pirmasens Ende des 18. Jahrhunderts die größte Exerzierhalle Europas. Es folgten die Zugehörigkeit zu Frankreich und Bayern und die Industrialisierung, die hier in besonderem Maße Fuß fasste. Pirmasens wurde zwischenzeitlich zum Zentrum der europäischen Schuhherstellung, wobei dieser Industriezweig heute keine entscheidende Rolle mehr spielt. Sehenswert ist das Science Center auf dem Gelände einer ehemaligen Schuhfabrik sowie das Königlich Bayerische Postamt und der Exerzierplatz.

Die Wirtschaft der Stadt Pirmasens ist durch regionales Gewerbe und verschiedene Gewerbeparks gekennzeichnet. Die Zukunftsrisiken gelten eher als hoch, wenngleich verschiedene Veranstaltungsflächen immer wieder vermietet werden. Unternehmen stammen heute noch aus der Schuhindustrie oder dem Zulieferbereich und auch ein Kunststoffhersteller ist zu nennen. Ebenfalls werden in Pirmasens Süßwaren hergestellt und auch eine Einzelhandelskette hat hier ihren Sitz. Erreicht wird die Stadt über die Autobahnen A8 und A62 sowie regionale Züge.

Auto Hübner und Pirmasens passen einfach zusammen. Unser Unternehmen ist bereits seit den 1950er Jahren in der Pfalz beheimatet und seit diesen Jahren ein echter Familienbetrieb. Wir schreiben regionale Verwurzelung groß und setzen zudem auf individuelle Beratung und Nähe zu unseren Kundinnen und Kunden. Wer aus Pirmasens zu uns gelangt, erfreut sich an einem großen Angebot und profitiert zudem von unseren erstklassigen Preisen. Hinzu kommt ein breites Spektrum an Werkstattleistungen.

Mitte erschien der Nissan Qashqai in der sehnlich erwarteten dritten Modellgeneration. Bereits die ersten beiden Generationen waren echte Topseller, sodass der Qashqai als Flaggschiff seiner Marke gilt. Auf dem Markt erschien das SUV zunächst als Van, dann als Minivan, als Geländewagen und erst zuletzt ordnete das Kraftfahrt-Bundesamt das Modell als typisches Sports Utility Vehicle ein. Beliebt ist der Nissan Qashqai vor allem wegen des günstigen Preises und der damit einhergehend herausragenden Leistung. Geboten wird erstklassige Qualität in Verbindung mit jeder Menge Extras – und das bereits seit der Premiere im Jahr 2006. Seit diesen Tagen wurden schon mehr als drei Millionen Fahrzeuge verkauft, was einen Rekord für Nissan darstellt. Neu an Generation 3 ist die Verwendung der eigens entwickelten CMF-C Plattform aus dem Hause Renault-Nissan, die fortan wohl auch die Basis für weitere spannende SUV liefern wird.

Eckdaten zum Nissan Qashqai

In der Länge ist der Nissan Qashqai gegenüber der zweiten Generation noch einmal ein gutes Stück angewachsen. Mit 4,43 Meter handelt es sich aber immer noch um ein typisches Kompakt-SUV. Dank 1,84 Meter Breite und 1,63 Meter Höhe bietet das Fahrzeug großzügigen Platz im Innenraum, der ebenfalls größer als bei den Vorgängern ausfällt. In den Kofferraum des Fünfsitzers passen problemlos 480 Liter und das maximale Ladevolumen wird bei umgeklappten Rücksitzen sogar mit 1.598 Liter angegeben. Gewendet wird das Fahrzeug auf einem innenstadttauglichen Wendekreis von 11,10 Meter.

Einen Akzent setzt der Nissan Qashqai mit den neuen Motoren. Vorbei sind die Zeiten eines Diesels, fortan setzt man ganz auf Hybridtechnik und ist damit voll und ganz auf Höhe der Zeit. Bei den umweltfreundlichen Motoren handelt es sich um Hybridantrieb, die wahlweise als Mildhybrid oder Vollhybrid ins Rennen geschickt werden. 1,3 Liter Hubraum ermöglichen 140 bis 158 PS und auch, wenn bei diesen Motoren nicht rein elektrisch gefahren werden kann, spart man eine Menge Sprit durch die Kombination mit Elektroaggregate. Möglich ist die Ergänzung mit Automatikgetriebe und auch ein Allradantrieb wird angeboten. Wer den Nissan Qashqai als „E-Power“ fährt, bei dem der Elektromotor im Vordergrund steht und den Frontantrieb in Bewegung setzt und 190 PS leistet.

Ausstattung des Nissan Qashqai

Eine Entscheidung zugunsten eines Nissan Qashqai ist immer auch ein „Ja“ zu einem überzeugenden Design. In der aktuellen Generation fährt das SUV auf 20-Zoll-Rädern und lässt sich in elf verschiedenen Lackierungen und fünf zweifarbigen Kombinationen ordern. Der Innenraum ist rundum praktisch und kombiniert viel digitale Technik mit intuitiv bedienbaren Tasten und Drehreglern. Nissan verzichtet bewusst auf futuristische Features und orientiert sich eher an den Bedürfnissen von Fahrerin und Fahrer. Ein Head-Up-Display ist natürlich möglich und auch die Sprachsteuerung funktioniert einwandfrei. Ebenfalls wird die Navigation „over-the-air“ aktualisiert und arbeitet in Echtzeit – auf Displays mit neun Zoll bzw. 12,3 Zoll hinter dem Lenkrad.

Features des Nissan Qashqai

Wer Lust hat, fährt mit seinem Nissan Qashqai teilautonom und nutzt die vielen Assistenten. Hierzu gehören beispielsweise ein adaptiver Tempomat, eine Integration in die Navigation, womit vor dem Einfahren in Kurven automatisch abgebremst wird sowie ein Stauassistent. Des Weiteren arbeitet der Nissan Qashqai mit einem Querverkehrswarner und Extras wie einer durch Sensoren öffnenden elektrischen Heckklappe. Gute Laune kommt angesichts der edlen weißen Ambientebeleuchtung auf und natürlich darf auch der DAB+ Empfang nicht fehlen.