Opel Bad Dürkheim, Opel Combo. Unsere Jahreswagen Angebote!

Opel Combo Jahreswagen – für Ihre Mobilität in Bad Dürkheim

Opel Combo Jahreswagen sind Gebrauchtwagen, die perfekt nach Bad Dürkheim passen. Gegenüber älteren Modellen brauchen Sie nur geringfügig tiefer in die Tasche zu greifen und sichern sich doch ein Fahrzeug, das fast noch neu ist. Hintergrund ist die gesetzliche Vorgabe, dass jeder Opel Combo Jahreswagen vor maximal zwölf Monaten zum ersten Mal zugelassen wurde. Das Fahrzeug wurde entsprechend noch nicht einmal ein Jahr auf den Straßen von Bad Dürkheim oder anderenorts bewegt und ist gerade einmal gut eingefahren. Wir schwören auch deshalb auf Opel Combo Jahreswagen, weil sich diese Autos zu einem rekordverdächtig günstigen Preis und dem bestmöglichen Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten lassen. Und das macht uns natürlich Spaß.

 

Auch, wenn ein Opel Combo Jahreswagen noch fast neu ist, lassen wir es niemals an Sorgfalt fehlen. Bevor wir ein Fahrzeug nach Bad Dürkheim verkaufen, durchläuft es eine Reihe an Checks und Kontrollen in unserer Meisterwerkstatt. Wir prüfen kritisch und nach strengsten Kriterien und erst, wenn keinerlei Mängel gefunden wurden, geht es in den Verkauf. Hier profitieren auch unsere Kundinnen und Kunden aus Bad Dürkheim von cleveren Finanzierungsangeboten und Ratenzahlung. Wir achten darauf, dass jeder Opel Combo Jahreswagen als echtes Schnäppchen daherkommt und in den meisten Fällen steigen Sie in ein Fahrzeug aus der aktuellen Modellgeneration. Erkennbar ist dies daran, dass all die viel gelobten Extras und Assistenten an Bord sind und die Motoren mehr PS mit weniger Verbrauch kombinieren.

Auto in Bad Dürkheim gesucht? Dann auf zu Auto Hübner

Bad Dürkheim ist wie kaum eine andere Stadt vom Wein geprägt. Der Ort liegt in der Region Rhein-Neckar und damit in einem Ballungsgebiet mit rund 2.4 Millionen Einwohnern. In Bad Dürkheim selbst, leben knapp 19.000 Menschen und es handelt sich um eine Kreisstadt. Die Lage ist direkt an der Deutschen Weinstraße und somit am Rand des Pfälzerwaldes und bereits in der Antike siedelten hier keltische Stämme. Der Wein kam mit den Römern in die Region und nicht weit entfernt befanden sich sowohl eine Villa Rustica als auch ein Steinbruch. Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 778 und in den Jahren zwischen 1360 und 1471 besaß Bad Dürkheim schon einmal die Stadtrechte, die allerdings verloren gingen. In den folgenden Jahrhunderten wurde der Ort immer wieder zerstört und wiederaufgebaut, doch erst 1700 wurden erneut Stadtrechte vergeben. Dürkheim wurde gräfliche und fürstliche Residenzstadt, wobei die Franzosen die entsprechenden Repräsentativbauten niederbrannten. Ab dem 19. Jahrhundert fiel der Ort zunächt zu Frankreich, dann zu Bayern und erhielt 1904 den Namenszusatz als Bad. Als Sehenswürdigkeiten gelten die Benediktinerabtei Limburg, die Hardenburg sowie die Villa rustica und auch das Kurhaus mitsamt Spielbank kann als sehenswert gelten. Berühmt ist natürlich auch das gigantische Weinfass.

Die Wirtschaft von Bad Dürkheim ist vor allem vom Wein geprägt und es handelt sich um die drittgrößte Weinbaugemeinde der Pfalz. Ebenfalls relevant ist die Salzgewinnung und auc der Tourismus hat in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Erreicht wird Bad Dürkheim über die Autobahn A650 sowie diverse Bundesstraßen und regionale Bahnverbindungen.

Wer in Bad Dürkheim auf der Suche nach einem kompetenten Auto-Ansprechpartner ist, wird bei Auto Hübner fündig. Unser Familienbetrieb existiert seit mehr als 65 Jahren und befindet sich verkehrsgünstig direkt an der A6 in Kaiserlautern. Wir sind Freunde kurzer Wege und legen großen Wert auf Kundenbindung und individuelle Beratung. Freuen Sie sich zudem auf erstklassige Preise und ein breit gefächertes Angebot an rundum attraktiven Fahrzeugen.

Der Opel Combo wird aktuell unter der Bezeichnung Combo Life oder in der Nutzfahrzeugvariante als Combo Cargo angeboten und ist ein echter Klassiker. Seit 1986 wird das Modell gebaut und ein Hochdachkombi, wie es im Buche steht. In den ersten Generationen basierte das Fahrzeug auf dem Kadett bzw. dem Corsa, mittlerweile liefert die Groupe PSA die Plattform, die natürlich EMP2 heißt. Entsprechend ist der Combo ein enger Verwandter des Citroen Berlingo sowie des Rifter von Peugeot sowie der Toyota Proace City. Gebaut wird das Modell in verschiedenen Längen und neben den klassischen Verbrennungsmotoren ist seit 2021 auch eine elektrische Version zu haben.

Eckdaten zum Opel Combo

Generation fünf des Opel Combo wird in zwei Längen angeboten: 4,40 Meter und 4,75 Meter, wobei die letztgenannte Version mit einem XL im Namen daherkommt. Dank einer Breite von 1,85 Meter und bis zu 1,88 Meter Höhe wird das Modell seinem Ruf als Ladekünstler wahrlich gerecht. In den Kofferraum passen 597 oder 850 Liter und das Maximum an Ladevolumen beläuft sich auf 4.400 Liter in der Ausführung als Combo Cargo, während der Life – also die PKW-Variante – ebenfalls mit 2.693 Liter Lieferwagenformat auf die Straße bringt. Ein Ausrufezeichen setzt das die maximale Zuladung von mehr als eine Tonne. Der Wendekreis richtet sich naturgemäß ebenfalls nach der Länge und liegt bei elf Meter oder 11,80 Meter, was für einen Siebensitzer ein überaus vorzeigbarer Wert ist.

Angetrieben wird der Opel Combo durchweg auf umweltfreundliche Weise. Die Benziner leisten 110 oder 130 PS, die entweder über Schaltgetriebe oder Automatik verwaltet. Als Diesel gelangen 102 Pferdestärken auf den Frontantrieb, der Elektromotor arbeitet ebenfalls an der Vorderachse und bringt seit Herbst 2021 136 PS in Bewegung. Die Fahrwerte des Combo sind durchweg solide und wer lange Strecken auf der Autobahn zurücklegt, erreicht auf Wunsch eine Reisegeschwindigkeit von bis zu 185 km/h. Auch bemerkenswert ist die elektrische Reichweite laut WLTP, die bei 280 Kilometer liegt.

Ausstattung des Opel Combo

Hinsichtlich der Ausstattung wirkt der Opel Combo kaum noch wie ein Nutzfahrzeug. Selbst die Variante als Cargo punktet mit jeder Menge Assistenzsystemen und zeigt sich erstaunlich „wohnlich“. Seitens des Herstellers wird von 19 Assistenzsystemen gesprochen, worunter sich unter anderem auch ein City-Notbremsassistent befindet. Auf den hinteren Sitzen finden sich Isofix-Befestigungen und die Lehnen der Rücksitze lassen sich individuell verstellen und natürlich asymmetrisch umklappen. Zu den Pluspunkten gehören die vielen Ablagefächer sowie die seitlichen Schiebetüren und ein Panorama-Glasschiebedach darf natürlich auch nicht fehlen.

Technik des Opel Combo

Die bereits erwähnten Assistenten des Opel Combo ermöglichen eine Sitz des rückwärtigen Bereichs im Winkel von 180° sowie die Anzeige auf dem acht Zoll großen Display. Parkplätze werden nicht nur angesteuert, sondern auch gefunden und sogar ein Head-Up-Display wird in dem Hochdachkombi bzw. Kleintransporter geboten. Wirft man einen weiteren Blick in die Ausstattungsliste, so tauchen dort ein Spurhalter, ein Geschwindigkeitsassistent und ein Müdigkeitswarner auf. Des Weiteren erkennt der Opel Combo Verkehrszeichen und lädt Smartphones induktiv auf.